Mitglied im Bundesverband der deutschen Tafeln
Ingolstädter Tafel e. V.

Tafel-Lebensmittelausgabe: Essen, wo es hingehört

Milch, Frühstücksflocken und Schokoküsse
Kisten mit Lebensmitteln stehen in den Regalen, im Vordergrund Milch, Frühstücksflocken und Schokoküsse.
Schlange an der Ausgabe
An der Lebensmittelausgabe bildet sich eine Schlange.

Wer wird von der Ingolstädter Tafel e. V. versorgt?
Alle Menschen, die Ihre Bedürftigkeit nachweisen können durch Vorlage

  • eines ALG II-, Sozialgeld- oder Grundsicherungsbescheides
  • eines Rentenbescheides in vergleichbarer Höhe
  • oder mit einer Bestätigung einer offiziellen Behörde (Stadt, Gemeinde, Kirche, Caritas, Diakonie, Schuldnerberatung etc.)

erhalten die Berechtigung (Tafelausweis), sich wöchentlich eine Lebensmittelration bei der an ihrem Wohnort nächstgelegenen Ausgabestelle der Ingolstädter Tafel e. V. abzuholen.