Mitglied im Bundesverband der deutschen Tafeln
Ingolstädter Tafel e. V.

Der Tafel Ingolstadt e. V.

Gruppenfoto der Tafel-Mitarbeiter
Ein Gruppenfoto der Mitarbeiter der Ingolstädter Tafel.

Die Ingolstädter Tafel wurde im September 1999 gegründet. Sie ist ein eingetragener und vom Finanzamt Ingolstadt als mildtätig und gemeinnütziger Verein anerkannt. Die Ingolstädter Tafel e. V. ist Mitglied des Bundesverbandes „Tafel Deutschland e. V.“ und orientiert sich an den Werten Nachhaltigkeit, Humanität und soziale Verantwortung.

Nachhaltigkeit: Lebensmittel werden unter großem Aufwand produziert; sie sind wertvoll. Wir treten dafür ein, dass die Vernichtung von Lebensmitteln vermieden wird und sorgen dafür, dass es an Bedürftige verteilt wird ganz nach dem Motto: „Essen, wo es hingehört“.

Humanität: Jedem Menschen, der mit einer Berechtigung zu uns kommt, wird unabhängig von seiner Herkunft, seinen Möglichkeiten und Grenzen mit Respekt und Würde begegnet.

Soziale Verantwortung: Wir übernehmen durch unser Handeln soziale Verantwortung und erinnern die Gesellschaft an ihre Verpflichtung gegenüber bedürftigen und ausgegrenzten Menschen.

Unser Verein hat ca. 50 Mitglieder und über 120 ehrenamtliche Helfer. Gemeinsam erbringen wir im Ehrenamt über 10.000 Arbeitsstunden pro Jahr. Derzeit unterstützen wir ca. 1300 Menschen mit geringem Einkommen sowie verschiedene soziale Einrichtungen und Schulen mit der Ausgabe von Lebensmitteln.

Vorstand

1. Vorsitzende Brigitte Fuchs
Stellvertr. Vorsitzende Petra Willner
Schatzmeisterin Petra Willner
Schriftführerin Roswitha Liebenau
Logistikbeauftragte für den Warenbetrieb  Bettina Sturies

Büroadresse

Proviantstraße 1
85049 Ingolstadt
Tel.: 0841 33491 (Di, Mi 09:00 – 16:00 Uhr)
Fax: 0841 9319060
E-Mail: info(at)ingolstaedter-tafel.de
Web: www.ingolstaedter-tafel.de